Kinderzahnarzt: Vollnarkose / Sedierung mit Lachgas oder Dormicum

Vollnarkose / Sedierung mit Lachgas oder Dormicum

Aufgrund unserer speziellen Ausbildung und Erfahrung sind wir in der Lage, den größten Teil der kleinen Patienten unter normaler Lokalanästhesie zu behandeln. Dabei helfen uns Bestandteile der Kinderhypnose; Kopfhörer, die die Geräusche abschirmen und über die das Kind in die Welt einer Geschichte „entschwindet“; schonende, langsame Injektionsmethoden und anderes.
Allerdings gibt es Fälle mit einem für das Alter des Kindes zu großen Behandlungsbedarf oder einer zu anstrengenden Behandlung trotz gewisser Kooperation des Kindes, die eine Behandlung in Vollnarkose oder Sedierung z.B. mittels Lachgas erforderlich machen.

Methoden

Für die Sedierung mit Lachgas brauchen wir ein Kind, das eine gewisse Kooperation mitbringt, das aber mit der anstehenden Behandlung überfordert wäre. Über eine kleine Nasenmaske („Clownsnase“) atmet das Kind das Lachgas-Sauerstoff-Gemisch ein, fühlt sich dadurch positiver gestimmt und toleriert auch schwierigere Behandlungen. Am Ende der Behandlung atmet das Kind 5 min reinen Sauerstoff und ist dadurch nach der Behandlung völlig frei vom Einfluss eines Medikaments.

Anders ist es bei der Sedierung mit Dormicum, einem Medikament, das der Anästhesist verabreicht. Hier steht der Anästhesist während der Behandlung begleitend zur Seite. Diese Form der Sedierung eignet sich nur für sehr kurze Eingriffe, z.B. die Entfernung eines Zahns.

Nach der Behandlung mit Dormicum steht das Kind noch den Rest des Tages unter Einfluss des Sedierungsmittels und bedarf Ihrer Anwesenheit zu Hause.

Größere Zahnsanierungen bei kleinen oder unkooperativen Kindern oder bei behinderten Kindern können unter Vollnarkose erfolgen. Für die Vollnarkose kommt ein in der Kinderanästhesie erfahrenes Team zu uns in die Praxis und begleitet Ihr Kind vor, während und nach der Behandlung. Der Vorteil der Vollnarkose-Behandlung ist, dass das Gebiss des Kindes meist in einer Sitzung vollständig saniert werden kann.

Alle Vorbereitungen, die für die Vollnarkose notwendig sind, werden vorher mit Ihnen ausführlich besprochen.

Unser Ziel ist, dass das Kind nach erfolgter Vollnarkose-Behandlung für Jahre keine Zahnbehandlung mehr braucht bis auf prophylaktische Maßnahmen. Dafür ist Ihre Mitarbeit, liebe Eltern, von entscheidender Bedeutung. Wir unterstützen Sie dabei natürlich aus Kräften!

Kosten

Die Kosten für Sedierungs-Maßnahmen werden von den Krankenkassen nicht übernommen, die Kosten für die Vollnarkose bis zum Alter von 12 Jahren zum größten Teil.